Dieses einzigartige Orange war eine "paint-to-sample"-Bestellung des damaligen Käufers. Orange tauchte als Sonderfarbe erst im Modelljahr 1957 in der Porsche-Palette auf.
Über drei Jahrzehnte musste Hans-Joachim Stuck auf das Wiedersehen mit seinem 962 C warten. So ist die Überraschung groß, als das Seidentuch im Entwicklungszentrum Weissach vom Fahrzeug fällt.
Nach einem erfolgreichen Gespräch mit Ferry Porsche im Jahr 1950 legt der amerikanische Importeur Max Hoffman mit der Markteinführung des Porsche 356 Pre-A Speedster den Grundstein für Porsches Durchbruch in den USA.
Dieser einmalige Porsche 911 in der Farbkombination Dunkelblau Metalliic und Türkis war der Vorbote zu Porsches Exklusive-Label, das offiziell seit 1986 spezielle Kundenwünsche erfüllt.
Im Rahmen des sogenannten Sonderwunsch-Programms baute Porsche für betuchte Kunden diese straßenzugelassene Version des brillanten Gruppe-5-Rennwagens 935.
Dieser frühe Porsche 911 wurde von Motorsport-Spezialisten für den Einsatz im historischen Rallyesport aus der Rohkarosserie aufwendig neu aufgebaut.
„Outlaw“-Versionen des Porsche 356 gehen auf die Hot-Rod-Bewegung in Südkalifornien zurück, die sich dank moderner Updates zu begehrten Klassikern entwickelt haben.
Dieser Porsche 911 besitzt ein einzigartiges, elektronisches Automatikgetriebe mit schnellen Schaltvorgängen, das von RUF entwickelt wurde.
Dank seiner technisch exzellenten Weissach-Hinterachse besaß der 928 hervorragende Fahreigenschaften und legte damit den entscheidenden Grundstein für die moderne Achskinematik.
Eine der bis heute größten Erfolgsgeschichten von Porsche schrieb der Boxster, der im Jahr 1996 in Serie ging und schnell zum Welterfolg wurde.
Als erster Straßensportwagen der Welt bekam der Carrera RS 2.7 Front- und Heckspoiler, was für mehr Fahrstabilität und höhere Endgeschwindigkeit sorgte.
Dieser attraktive Porsche in speziell dafür bestellter Sonderfarbe Metallic Blue ist einer von 614 Targa-Exemplaren, die im Jahr 1969 gebaut wurden.
Der 924 Carrera GTR war – abgesehen vom GTR Le Mans und GTP – der stärkste und schnellste der ersten Generation wassergekühlter Rennwagen von Porsche.
Dieser Porsche 911 S Targa ist einer der wenigen Exemplare, die von Ende 1966 bis 1968 mit einer weichen Kunststoff-Heckscheibe gebaut wurden. Bereits ab 1967 war auch ein Heckfenster aus Glas erhältlich.
Um seine Motorenpalette mit einem weiteren Antriebstyp zu vergrößern, beauftragt Volkswagen 1951 Porsche, ein Diesel-Aggregat zu entwickeln. Doch seine Entwicklung verläuft anders als gedacht.
Anfang der Neunzigerjahre steckt Porsche in der tiefsten Wirtschaftskrise seiner Firmengeschichte. Nur ein radikaler Strategiewechsel kann die Marke noch retten.
Dieser Porsche 911 IROC RSR ist einer von nur 15 Fahrzeugen, die 1974 extra in Weissach für das International Race of Champions gebaut wurden.
Mit der 1993 auf der Detroit Motor Show gezeigten Roadster-Studie von Grant Larson knüpfte Porsche an den 550 Spyder und 718 RS 60 aus den 50er Jahren an – Publikum und Fachwelt waren begeistert.
Rod Emory und sein Team sind bekannt für den Bau äußerst individueller Porsche 356. Dieser krasse Porsche 356 RSR Outlaw stellt die Toleranz von traditionsbewussten Porsche-Enthusiasten auf eine harte Probe.
Unter diesem wunderschönen Blechkleid des 911 Urmodells mit Wide Body-Kit steckt getunte Porsche 964-Technik samt einem 320 PS starken 3,8-Liter-Boxermotor.
Der 916 sollte eine luxuriösere und stärkere Version des 914 werden. Doch das Projekt scheiterte an zu hohen Kosten und es wurden nur zehn Exemplare davon gebaut.
Coldplay-Bassist und Porsche-Sammler Guy Berryman spricht über seine Liebe zum Detail, über Authentizität und den so wichtigen menschlichen Aspekt.
Klar, dass es bei einem Porsche 964 nicht ohne das eine oder andere Ersatzteil geht. Denn pro Jahr legt das gute Stück hier noch immer sagenhafte 30.000 Kilometer zurück.
Hans Mezger war über drei Jahrzehnte lang für die erfolgreichsten Rennfahrzeuge und Rennmotoren von Porsche verantwortlich. Am 10. Juni 2020 verstarb er im Alter von 90 Jahren.
Dieser Porsche 911 Speedster ist einer von lediglich 819 Exemplaren, die für den nordamerikanischen Markt gebaut wurden.
Kai Burkard holte dieses gut erhaltene 911er G-Modell aus Japan und machte daraus einen geländetauglichen Porsche.
Mit einem Koffer und drei Porsche 356 kehrt Viktor Grahser nach 31 Jahren in Australien in seine Heimat Österreich zurück. Sein großer Traum: Ein Porsche-Museum in Österreich.
Von der Karosserie dieses wunderschönen Porsche lies sein Besitzer aus Überzeugung gänzlich die Finger. Dafür verpasste er dem 911er mehr Tiefgang und außen wie innen eine edle Optik.
In Zell am See (Kaprun) fand am vergangenen Wochenende das 2. GP Ice Race statt. Ein großes Drift- und Motorsport-Spektakel für moderne und historische Fahrzeuge in den österreichischen Alpen. Fast 16.000 Zuschauer fanden den Weg in das Wintersport-Mekka Zell am See und erlebten eine Show mit faszinierenden Fahrzeugen und lebenden Legenden.
Drift-Fans aufgemerkt: Das GP Ice-Race findet eine Fortsetzung. Nach dem vielbeachteten Start im letzten Jahr wird es nun ein zweites Eisrennen für moderne und historische Fahrzeuge in Zell am See-Kaprun geben.
Im Februar wird in Paris einer von 100 Porsche 911 Carrera RS Clubsport versteigert. Der RS Clubsport wird von einem luftgekühlten 3,8-Liter-6-Zylinder angetrieben.
Drei Experten in Sachen Fashion, Farben, Design und vor allem Stoff stellten bei der "Porsche Top 5 Serie" die berühmtesten Sitzmuster von Porsche vor.
Dass Performance auch auf vier vollwertigen Sitzen erlebbar ist, beweist Porsche seit Einführung des Cayenne, Panamera und Macan. Doch die Vision reicht weit zurück.
1 von 2