Vor 50 Jahren: Der Käfer wird 1972 Weltmeister

Am 17. Februar 1972 rollte in Halle 12 des Werks Wolfsburg der 15.007.034. in Serie montierte Käfer vom Band und übertrumpfte damit den Produktionsrekord des von der Ford Motor Company gebauten Modells T. Anlässlich dieses Meilensteins in der Unternehmensgeschichte von Volkswagen präsentiert die Autostadt aktuell beide Fahrzeuge gemeinsam auf der Piazza.

Armin Maus, Vorsitzender der Geschäftsführung der Autostadt: „Vor genau 50 Jahren überholte der Volkswagen Käfer das Modell T und setzte als neuer 'Stückzahl-Weltmeister' eine wichtige Wegmarke. Wir sind sehr stolz darauf, beide Fahrzeuge in unserer ZeitHaus-Sammlung zu haben und damit Konzerngeschichte in der Autostadt erlebbar zu machen."

Diesen Produktionsrekord des Käfers nahm Volkswagen zum Anlass, ein Sondermodell des 1302 S (50 PS) aufzulegen: Vom 19. Februar bis 31. März 1972 wurde die Serie „Weltmeister angeboten. Über 6.000 Kundinnen und Kunden entschieden sich im Anschluss für das Sondermodell im Farbton „Marathon metallic, den die Abteilung „Farben und Stoffe eigens dafür kreierte. Gegenüber der 1302-Basisversion erhielt der „Weltmeister-Käfer zudem sportliche Lemmerz-Felgen, Halogenscheinwerfer, Doppeltonhorn, Rückfahrleuchten und eine beheizbare Heckscheibe. Die schwarzen Cordsitze waren ebenso Bestandteil des Sondermodells wie die Schalttafelpolsterung und die praktischen Zugaben wie Fußraummatten und Gummischutzleisten an den Stoßstangen.

Zusätzlich erhielten Weltmeister-Käuferinnen und -käufer charmante Accessoires: Neben einem Werkszertifikat gab es einen Aufkleber, einen Schlüsselanhänger, einen Schmuckanhänger und eine Goldmedaille mit der Aufschrift „Der Weltmeister.

Besucherinnen und Besucher der Autostadt in Wolfsburg können ab sofort beide Fahrzeuge, den Ford T und den „Weltmeister-Käfer“, zusammen auf der Piazza erleben. Die Autostadt kann täglich mit einer gültigen Tages- oder Jahreskarte besucht werden. Für den Besuch der Autostadt (Innenbereiche und Parklandschaft) gilt derzeit (Stand 17.2.2022) die 2G-Regel.(Fotos: Autostadt GmbH / Volkswagen)

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.