Traumhaft schönes Modellauto: Das beliebte VW Käfer Cabrio 1303 als Bausatz in 1/8 von Le Grand

Beim 36. Maikäfer-Treffen gab es nicht nur VW Käfer in Originalgröße zu bewundern. Auf dem Teilemarkt gegenüber der Auffahrt zur Showbühne standen auf einer Theke in Acrylglas-Vitrinen zwei wunderschöne Modellautos im stattlichen Maßstab 1:8, die aufgrund ihrer Größe, Verarbeitung und originalgetreuen Optik nicht nur Modellauto-Liebhaber an den kleinen Stand zogen: Zwei VW Käfer 1303 LS Cabrios, Bj. 1976, in den Farben Sonnengelb und Viperngrün Metallic von Le Grand.

Die edel wirkendenden Modellautos aus der 1/8-Collection von Le Grand, Maße L x B x H mm: 520 x 200 x 205 (inkl. Antenne) werden als Bausätze angeboten, die aus qualitativ hochwertigen Materialien hergestellt sind. So bestehen die Karosserieteile der rund 5 kg schweren VW Cabrio-Modelle nicht aus Kunststoff, sondern aus Metalldruckguss und sind bereits fertig lackiert. Beim Bausatz, der aus rund 600 Teilen besteht, kommen unterschiedliche Werkstoffe zum Einsatz, darunter Stoff, Gummi, Metall und Kunststoff. Natürlich bedarf es bei so vielen Einzelteilen etwas Geduld, aber das Cabrio lässt sich leicht zusammenbauen, denn die meisten Bauteile werden geschraubt oder gesteckt. Dazu liegen dem Bausatz eine Schraubenbox  und ein Schraubendreher mit hilfreichem, magnetischen Kopf bei.  Nur an wenigen Stellen wird ein Befestigen mit Modellbaukleber empfohlen.

Die originalgetreuen Details des Cabrio-Modells sind faszinierend

Zu den beweglichen Teilen des Modells gehören die Lenkung, Federung, Türen und Klappen. Auch das Cabrio-Stoffverdeck ist vorbildgetreu funktionsfähig genauso wie die Fenster, die sich öffnen lassen. Doch was die beiden Modelle, die weltweit jeweils auf 500 Stück limitiert sind, so besonders macht, ist die akkurate Detailtreue, die überall zu finden ist. Ob nun die Bauteile des 4-Zylinder-Boxermotors, die Beschriftung der Pirelli-Reifen, die Struktur abgesteppter Sitze, die Türverkleidungen mit Aschenbecher, funktionsfähigen Fensterkurbeln, Türverriegelung und gerafften Ablagetaschen oder die Sicherheitsgurte, das Armaturenbrett mit beschrifteten Bedienknöpfen, fein detailierte Teile wie das Autoradio, die Uhr, der Tacho mit Kilometerzähler oder das zum Bodenteppich farblich passende, mit Filz ausgekleidete Handschuhfach u. v. a. m. – hier wurde bei den Modellen vom großen Vorbild wahrlich alles maßstabsgetreu und detailgenau übernommen.

Modell-Bausätze auf diesem hohen Niveau haben ihren Preis

Die Herstellung solcher Bausätze ist aufwendig und mit hohem Kostenaufwand (Entwicklungszeit, Nachbearbeitung und Lackierung der Bauteile, Kosten für die zahlreichen Spritzgussformen etc.) verbunden. So liegt der Preis der Käfer-Bausätze bei 698,- Euro (UVP), ein Preis, der bei limitierten Bausätzen in dieser Verarbeitungsqualität und diesem Maßstab angemessen und nicht ungewöhnlich ist. Wer nun mit einem der beiden Bausätze liebäugelt, muss sich aber noch ein bisschen gedulden. Zwar waren sie für Mai/Juni 2019  angekündigt, bei der Suche im Internet nach „LEGRAND LE101 VW Käfer Cabrio 1303“ findet man allerdings bislang nur Anbieter, bei denen man das Modell bis jetzt lediglich vorbestellen kann und das laut Hersteller vermutlich erst im letzten Quartal diesen Jahres lieferbar sein wird.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.