So war´s beim 8. European Bug In: Full House! Tausende von Fans trafen sich im Aircooled-Mecca Chimay

Am 28. bis  30. Juni 2019 war es endlich wieder soweit: Nach zwei Jahren Pause machten sich Tausende von Fans der luftgekühlten Volkswagen auf den Weg nach dem kleinen Städtchen Chimay, um auf dem nahe gelegenen Gelände an der Rue du Grand Prix des Frontières drei Tage lang gemeinsam den Enthusiasmus für ihre Wolfsburger Klassiker zu teilen und dazu ausgiebig, natürlich nicht ohne dem leckeren Trappistenbier der Abtei Notre-Dame de Scourmont in Chimay, zu feiern.

Die Wetterprognose versprach im Gegensatz zu manch anderen EBIs über alle Tage hinweg von morgens bis abends einerseits ungetrübten Sonnenschein, allerdings waren aber auch krasse Temperaturen angesagt, die nicht ohne Folgen bleiben sollten. Wie üblich waren schon am Freitag neben den vielen Ausstellern, Swapmeet-Händlern und Drag Racing-Teams auch das Gros der Camper angereist und hatte sich auf dem großzügigen Camping-Areal häuslich eingerichtet. Hier lohnte es sich, über das gut gefüllte Gelände zu schlendern, denn auch hier gab es durchaus sehenswerte und interessante Luftgekühlte zu entdecken.

Die mit Palmen dekorierte Fläche unterhalb des Campinggeländes war wieder extra für die Show & Shine-Fraktion reserviert, wo es aufgereiht eine vielfältige Mischung aus Käfer, Bulli, Karmann Ghia, Kübel und Porsche in den unterschiedlichsten Styles und mit zahlreichen Details zu bewundern gab. Man musste die Kamera gar nicht erst wegstecken, um gleich das nächste tolle Exponat abzulichten. Allerdings war hier aufgrund der vielen Interessenten bisweilen viel Geduld gefragt, um endlich ein ordentliches Foto schießen zu können.

Das Unterhaltungsprogramm und jede Menge Händlerstände boten bunte Abwechslung

Neben den zahlreichen Gebrauchtteilehändlern, Bekleidungs- und Accessoires-Ständen und jeder Menge Verköstigungsmöglichkeiten war beim EBI am Wochenende wieder für abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm gesorgt, darunter Slalom-Show, Offroad-Action sowie Autogrammstunden und die Show & Shine-Pokalverleihung am Sonntag. Außerdem war gegenüber dem großen Bierzelt ein abgegrenztes Areal, auf dem ein getunter Käfer immer wieder eine heiße Driftshow ablieferte und die qualmenden Reifen solange malträtierte, bis die hinteren Reifen platzten – was das umstehende Publikum jedes Mal mit Pfiffen und lautem Gejohle begrüßte.

Die Bullenhitze forderte ihr Tribut

Und da war natürlich noch das vom Publikum heiß geliebte Drag-Racing über die ¼ Meile. Doch diesmal fielen zumindest am Sonntag bei einer Bullenhitze von über 39 Grad das Starterfeld und das Publikum auf der Tribüne mager aus. Nur wenige Racing-Teams gingen auf die Strecke, wodurch große Pausen entstanden. Den meisten Teams war die Sache anscheinend wortwörtlich zu heiß, ihre Racer über die ¼ Meile zu prügeln. Auf der langen Zufahrt zum Track, auf der normalerweise eine zweireihige Fahrzeugschlange auf ihren Lauf wartet, herrschte gähnende Leere. So halfen auch die Anfeuerungen und Showeinlagen vom altbekannten Chief-Announcer Dyno Dan herzlich wenig, die Zuschauer richtig in Stimmung zu bringen.

Willy is starting — It´s Showtime!

Aber das änderte sich schlagartig, wenn das absolute Highlight, der VW Bus von Oklahoma Willy an den Start rollte, eine optisch grandiose T1 Pritsche mit einem beindruckenden, 5.000 PS starken Rolls Royce-Turbinen-Strahltriebwerk auf der Ladefläche. Wenn dann Willy am Start stehend die Turbine anwarf, und er bei voller Drehzahl absichtlich Fehlzündungen provozierte, sich infernalische, körperlich spürbare Explosionen, gefolgt von riesigen Qualmwolken und meterlangen Flammen abwechselten, und der T1 schließlich den Track hinunterdonnerte, dann war die spektakuläre Show absolut perfekt — das Publikum tobte!

Bei hochsommerlichem Wetter war das EBI #8 ein großer Erfolg, rappelvoll, mit jeder Menge interessanter Fahrzeuge und einer tollen Stimmung bei den Fans über drei Tage hinweg. Wir freuen uns jetzt schon auf die neunte EBI-Ausgabe, keine Frage, wir kommen wieder nach Chimay!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.