26. BUG SHOW am Circuit Spa-Francorchamps: Tausende von Fans feierten den Aircooled Event des Jahres

Bei hochsommerlichen Wetter zog es wieder unzählige luftgekühlte Volkswagen und dazu tausende Besucher in Richtung der berühmten Rennstrecke Circuit de Spa-Francorchamps in der Wallonie, um dort vom 3. bis 5. August die 26. Bug Show gemeinsam zu zelebrieren und zu genießen.

Die 26. Bug Show war erneut ein voller Erfolg

Dieses schöne Eventgelände und natürlich vor allem der Circuit selbst, mit seinem einzigartigen Streckenverlauf, den zahlreichen Kurven und Bergauf- und Bergab-Partien auch gerne „Ardennen Achterbahn“ genannt, hat selbst nach zweieinhalb Jahrzehnten Bug Show für die Fans nichts an Reiz verloren. Das bescherte den Veranstaltern auch in diesem Jahr zur 26. Auflage des Aircooled Festivals erneut ein proppenvolles Gelände. So trafen dort in diesem Jahr 2.400 luftgekühlte Volkswagen und 600 wassergekühlte ein, und am Wochenende wurden über 10.000 Besucher gezählt.

Ab Freitag liefen die ersten Teilnehmer und Aussteller sowie Swap Meet-Händler zur Bug Show ein. Ab 18 Uhr wurde dann wie gewohnt das große Zelt zum privaten Tanzabend für die Teilnehmer, VIPs und Sponsoren geöffnet, der traditionell bis in die frühen Morgenstunden für Spaß sorgte.

Nicht unerwartet war Samstagsvormittag das Campinggelände an der Ausfallstraße mit Fahrzeugen und Zelten voll besiedelt, und auch die weiträumigen Parkflächen auf der gegenüber liegenden Seite füllten sich zusehends. Dank des hochsommerlichen Wetters war die Laune der Leute bestens, auch wenn, aufgrund der langanhaltenden, hohen Temperaturen und der Dürre wegen, offenes Feuer und auch die beliebten Grillfeten strikt untersagt waren, woran sich die Teilnehmer und Gäste erfreulicherweise auch hielten.

Aber fürs leibliche Wohl war allerorts eh gut gesorgt. Ebenso für die Kleinen, die sich in der schattig überdachten Kids City mit tollen Spielmöglichkeiten bis hin zur Hüpfburg austoben konnten. Die Größeren widmeten sich den zahlreichen interessanten Fahrzeugen, darunter viele alte Bekannte, aber auch ein paar  bekannte, die inzwischen umgestaltet oder komplett umgebaut waren. Zudem bot die Händlermeile auf der obersten Plattform jede Menge Abwechslung inklusive einiger Austeller, die einige exquisite Exponate zur Schau stellten.

Dieselbe schöne Prozedur wie jedes Jahr

Die Programme starteten am Wochenende mit Racing-Demonstrationen und Beschleunigungs-Demos, und natürlich fanden über die zwei Tage die äußerst beliebten Rundfahrten inklusive Mitfahrten auf der Strecke hinter dem Pace-Car statt. Hier warteten in langen Viererreihen die Festivalteilnehmer, um den Circuit endlich wieder live zu erleben, und stellten sich bei krassen 38 Grad plus nicht nur einmal an. Auch Drag Racing-Fans kamen voll auf ihre Kosten. Hier gab es tagsüber auf der Start- und Zielgeraden mehrere Durchgänge, bei denen die getunten Gasser, begleitet von ohrenbetäubendem, geilen Motor-Sound, ihre schwarzen Spuren auf den Asphalt brannten. Das absolute Highlight war freilich die beliebte Große Parade am Samstagnachmittag, die in einer riesigen Kolonne über den Kurs geht. Danach verließen viele fluchtartig das Gelände, eigentlich ungewöhnlich, aber auch kein Wunder, denn nach den extremen Temperaturen den ganzen Tag über stand wohl Entspannung bei jeder Menge eisgekühlter Getränke jeglicher Art ganz oben auf dem abendlichen Masterplan der Teilnehmer.

Und bei uns diesmal leider schon die Heimfahrt, den Sonntag hätten wir zu gerne noch mitgenommen. Alles in allem war es auch diesmal eine grandiose Bug Show mit toller Stimmung am Circuit und obendrein wieder sehr entspannt, ein Punkt, der nicht zuletzt der stets tollen Organisation des Mega-Events zu verdanken ist. Wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Bug Show.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.